· 

eine wunderbare leckerei, brombeeren mit ingwer

brombeeren sind doch ein wirklich leckeres obst. überall um mich herum wachsen brombeerbüsche, die wälder sind voll davon. nur meistens sind keine reifen brombeeren dran. die beeren schaffen es einfach nicht, reif zu werden. jedenfalls bei uns nicht. und ich glaube auch noch dazu, dass sie die himbeeren vertreiben, die ich auch sehr liebe. aber es geht ja heute um brombeeren...

jedenfalls haben wir in unserem garten einen brombeerbusch gepflanzt, der auch in alle richtungen wachsen wollte. damit er das nicht tat sondern reife brombeeren entwickelt, wurde er immer wieder kräftig verschnitten. und in diesem jahr gab es wirklich grosse reife brombeeren, mehr, als wir so frisch vom strauch essen konnten. also habe ich sie gepflückt und die, die nach dem essen noch übrig waren, in den tiefkühlschrank getan. und das war auch gut, denn. . .

gestern hatte ich lust auf frische brombeerkonfitüre. also habe ich eine tüte brombeeren aus dem kühlschrank genommen und aufgetaut, langsam auf der heizung. 

. . . und jetzt das rezept: brombeerkonfitüre mit ingwer:

zuerst, wie immer meine zutaten: etwa 200 g brombeeren, wir wollten die konfitüre frisch essen, deshalb habe ich nur eine so geringe menge genommen, dazu 100 g gelierzucker 2:1, 1 1/2 teelöffel ingwerpulver, 2 teelöffel saft von einer frisch ausgepressten zitrone

 

den ingwer dazu zu geben, war so eine idee und sie gab in echt der konfitüre so eine besondere, leichte schärfe und einen hauch von ingwergeschmack, so wie ich es mir vorgestellt hatte...pikant

 

los geht es...ich habe die brombeeren und den gelierzucker kräftig vermischt, gleich in dem topf, in dem ich auch kochen wollte, und habe die mischung etwa 2 stunden einfach stehen und ziehen lassen. zwischendurch habe ich noch einmal umgerührt, soweit gut. nach den zwei stunden kam der topf auf den herd und die brombeeren samt zucker wurden bis zum köcheln erwärmt, dabei immer mal wieder umgerührt. nach etwa zwei minuten köcheln habe ich dann den zitronensaft und den ingwer dazu gegeben und kräftig verrührt. als der geliertest positiv war, kam der topf vom herd und die konfitüre in kristallschälchen aus meinem wunder-kram-schrank. 

 

das frühstück mit frischen warmen brötchen war eine leckerei. solltet ihr brombeeren haben, versucht es einmal...ich kann das nur empfehlen.. . 

 

und beim nächsten mal: etwas mit schokolade. . .