· 

mein wundermittel, honig mit salbei

wie versprochen gibt es heute mein wundermittel-rezept für den winter, gegen erkältungen aller art.

in meinem garten wächst salbei wie unkraut. und das darf er auch. er sucht sich die besten stellen zum wachsen selbst aus.

ich mag seinen duft und die vielen blüten und ich liebe es, den bienen bei der arbeit zuzusehen. denn auch sie lieben ganz offensichtlich salbeiblüten.

salbei ist aber auch eine tolle pflanze. er ist reich an vitaminen und mineralien, enthält viele bestandteile ätherischer öle und gerbstoffe. ich habe, natürlich im internet, gelesen, dass 100 g salbeiblätter u.a. 260 mg kalzium, 170 mg kalium, 70 mg magnesium und 5 mg eisen enthalten. sie enthalten kein cholesterin. sie wirken, antibakteriell, antiviral, antitumoral, desinfizieren, antioxidativ und entzündungshemmend. man sagt, die salbeiblätter vereinigen in sich die heilende wirkung von rosmarin, eukalyptus , teebaumöl, wermut und thuja.

soviel zur theorie. aus erfahrung schwöre ich auf die helfende wirkung von salbei in verbindung mit honig und wende diese mischung bei jeder erkältung, beginnenden erkältung oder der vorahnung von einer erkältung an und.... es hilft fast immer.

hier dazu mein rezept für salbei-honig:

von den abgeschnittenen salbei-stengeln entferne ich, nachdem ich die stiele unter fliesendem wasser abgespült und auf einem geschirrtuch ausgebreitet getrocknet habe, die blätter. die stengel kommen auf den kompost und die blättchen in die vorbereiteten, gespülten gläser. dazu gebe ich flüssigen honig, honig direkt vom imker. das ist einfach der beste, ich denke es geht aber auch jeder andere  honig. dann wird kräftig gerührt, damit der honig in wirklich alle blattzwischenräume fließt. manchmal muss man danach noch etwas honig nachfüllen, bis die gläser richtig voll sind. ich schraube die gläser zu, stelle sie aufs fensterbrett und drehe sie alle tage einmal auf den kopf und zurück, einfach, damit der honig und die salbeiblätter sich wunderbar mischen. das mache ich etwa eine woche so. dann ist mein wunderheilmittel fertig.

natürlich könnte man dazu noch zitronensaft und/oder eine nelke oder ...geben. ich mache das nicht ich nehme nur den honig und den salbei und nichts weiter.

jetzt ist alles fertig und die gläser können in den keller oder einfach dahin, wo sie den winter über stehen sollen. dieser salbei-honig hält sich, wenn er nicht vorher schon vernascht wird mindestens den ganzen winter.

übrigens nehme ich auch die blätter später nicht aus dem honig. als erstes gibt es nämlich aus den gläsern salbei-honig tee. dazu werden die salbei-honig-blätter mit der oberen schicht honig in ein glas oder eine kanne gegeben und einfach mit kochendem wasser übergossen, dann durch ein sieb gegeben und fertig ist der beste wunderheil-tee. die untere hälfte des salbei-honigs, in dem keine salbeiblätter mehr sind, kommt auf das warme frühstücksbrötchen oder in heissen kräutertee oder in heisse milch oder einfach auf den teelöffel und direkt in den mund.

ich denke, das ist ein ganz einfaches schnell zubereitetes rezept für die eigene kleine hausapotheke und den wintergenuss. meine gläser für diesen winter stehen schon im keller, bis auf eins, das war zum kosten ...das ist alle. 

und im nächsten artikel könnt ihr euch auf eine spätsommerleckerei mit brombeeren freuen...