· 

himbeeren und schokolade

das rezept funktioniert natürlich auch mit anderem Obst und anderer schokolade, aber ich finde es so am leckersten. . .also heute:

himbeerkonfitüre mit schokolade

 

ihr braucht dazu:

eine schüssel, einen topf, eine herdplatte natürlich, etwas zum umrühren, eine waage, einen trichter und gläser  für die fertige konfitüre

und an zutaten benötigt ihr:

500 g himbeeren

250 g gelierzucker (wenn ihr 2:1 nehmt)

ca. 80 g schokolade (ich nehme welche mit einem kakaoanteil von 70 %)

1 teelöffel zitronensaft

natürlich könnt ihr auch andere mengen nehmen, nur die relationen sollten stimmen. los gehts...

ihr gebt die himbeeren in einen topf oder eine schüssel und vermengt sie mit dem gelierzucker, kräftig mischen und dann mindestens 2 stunden stehen lassen, zwischendurch noch ein-, zweimal umrühren.

übrigens habe ich gefrorene, gekaufte  himbeeren genommen. die ernte in meinem garten war in diesem jahr zu klein und die im wald gesammelten himbeeren sind immer gleich im Mund gelandet.

also weiter...nach den zwei stunden kommt der mix aus himbeeren und zucker auf den herd bis er anfängt zu köcheln. zu diesem zeitpunkt könnt ihr den zitronensaft dazu geben und, ach ich habe vergessen zu sagen, ihr müsst die schokolade wie auf den fotos klein hacken. . .  wenn dann die kochmasse fast fertig ist, also kurz vor der gelierprobe, gebt ihr die schokolade dazu, nur kurz unterrühren. dann den topf vom herd nehmen und die fertige himbeerkonfitüre mit schokolade in die vorbereiteten gläser füllen, abkühlen lassen und fertig.

topf auslecken geht natürlich immer und solltet ihr bei diesem rezept  auch ganz bestimmt tun....was für ein genuss. . . 

übrigens könnt ihr auch jede andere schokolade nehmen, auch weisse. schmeckt natürlich anders, aber jeder wie er es mag....

lasst es euch schmecken...

übrigens ist diese konfitüre auch ein tolles weihnachtsgeschenk für schleckermäuler

und beim nächsten mal ...ich meine im nächsten artikel...maronenzeit ...